Startseite

Neue Termine für “Paul Temple und der Fall Gregory”!

website_paul-temple

Bastian Pastewka und Komplizen präsentieren das Live-Hörspiel: “Paul Temple und der Fall Gregory – von Francis Durbridge”

Liebe Freunde des gepflegten Live-Hörspiels!

Ich freue mich sehr, die ersten kommenden Termine der Fortsetzung unserer erfolgreichen Live-Hörspiel-Tournee mitteilen zu können. Auch Karten können bereits erworben werden. Hier die Details:

  • 27.10.2015 Hannover Theater am Aegi Tickets
  • 28.10.2015 Bremen Musical Theater Tickets
  • 02.11.2015 Düsseldorf Tonhalle Tickets
  • 10.11.2015 Berlin Theater am Kurfürstendamm Tickets
  • 11.11.2015 Berlin Theater am Kurfürstendamm Tickets
  • 12.11.2015 Berlin Theater am Kurfürstendamm Tickets
  • 15.11.2015 Essen Colosseum Theater Tickets
  • 01.12.2015 Leverkusen Forum Tickets
  • 02.12.2015 Recklinghausen Festspielhaus Tickets
  • 03.12.2015 Mülheim an der Ruhr Stadthalle Tickets

Die komplizen und ich freuen uns schon, Sie zu sehen! Herzlichst, Ihr

Bastian Pastewka

Drehstart für ZDF-Mini-Serie

Foto: © ZDF / Martin Valentin Menke

Foto: © ZDF / Martin Valentin Menke

Drehstart für “Morgen hör’ ich auf” mit Bastian Pastewka – ZDF-Mini-Serie über einen Provinz-Drucker, der unfreiwillig zum Geldfälscher wird …

Ich stehe seit kurzem für die Dreharbeiten zu der vierteiligen ZDF-Mini-Serie mit dem Arbeitstitel “Morgen hör’ ich auf” in Köln vor der Kamera. An meiner Seite spielen Susanne Wolff, Uwe Preuss, Georg Friedrich und Margarita Broich. Regie führt Martin Eigler, der auch zusammen mit den Autoren Sönke Lars Neuwöhner und Sven S. Poser die Drehbücher schrieb. Gedreht werden die vier 60-minütigen Folgen voraussichtlich bis 15. Juli 2015 auch in Bad Nauheim und Frankfurt. Ein Sendetermin steht noch nicht fest.

Die Lehmanns sind eine deutsche Durchschnittsfamilie – drei Kinder, Häuschen, Auto – und leben in der Kleinstadt Bad Nauheim in Hessen, nahe Frankfurt. Was von außen wie eine Vorzeigefamilie aussieht, zeigt im Innenverhältnis starke Risse, genau wie das kaputte Hausdach und der Wasserschaden im Schlafzimmer. Die Familiendruckerei steckt tief in der Krise, der Kredit aufs Haus ist längst am Anschlag, und Vater Jochen (Bastian Pastewka) droht unter dem finanziellen Druck zusammenzubrechen. Mutter Julia (Susanne Wolff) vergnügt sich mit einem Liebhaber, Sohn Vincent (Moritz Jahn) ist ein Nerd, Teenie-Tochter Laura (Janina Fautz) hat nur ihren “Schwarm” im Kopf und Nesthäkchen Nadine (Katharina Kron) ist eher ein kleiner Teufel als der niedliche Sonnenschein, für den sie ihre Eltern halten.

Doch davon bekommt Jochen fast gar nichts mit, verzweifelt ist er darum bemüht, den Schein aufrecht zu erhalten und einen neuen Kredit von der Bank zu bekommen – doch egal, wie sehr er sich erniedrigt, die Banker drehen den Hahn zu und Haus und Firma rutschen unaufhörlich auf den Abgrund zu. In einem Akt blinder Verzweiflung wirft Jochen eines Nachts seine Druckmaschinen an und beginnt, falsche Fünfziger zu drucken – wenn schon alle Geld von ihm wollen, dann macht er es eben selbst. Schnell kommt er zur Besinnung, doch da ist es schon zu spät, eine Blüte bahnt sich den Weg in den Wirtschaftskreislauf. Als nichts passiert, macht Jochen weiter und beginnt, das Falschgeld in Frankfurt unter die Leute zu bringen. Damit macht er die Frankfurter Unterwelt auf sich aufmerksam und plötzlich gerät er immer tiefer in einen Strudel krimineller Machenschaften, aus dem er gar nicht mehr rauskommt.

In weiteren Rollen sind unter anderen Torben Liebrecht, Alexander Scheer, Stephan Grossmann, André Jung, Wolfgang Rüter und Cornelius Obonya zu sehen. “Morgen hör’ ich auf” ist eine Produktion von Network Movie Köln, Produzentin Bettina Wente, Producerin Nina Güde. Die Redaktion im ZDF liegt bei Elke Müller.

Herzlichst, Ihr

Bastian Pastewka

Gespensterjäger – Ein Foto von der Premiere in Köln (Foto: © Willi Weber)

gespensterjaeger_premiere-koeln

Gespensterjäger nach dem Roman von Cornelia Funke in der Reige von Tobi Baumann. Mit: Anke Engelke, Milo Parker, Christian Tramitz, Karoline Herfurth, Christian Ulmen u. v. a. Im Kino.

Paul Temple im Rahmen der lit.COLOGNE: “Es war ein Genuss! Herzlichst! Gregory!”

PAUL TEMPLE UND DER FALL GREGORY, präsentiert von Bastian Pastewka und Komplizen; 15.03.2015, 20:00 Uhr, WDR, Klaus-von-Bismarck-Saal, 50667 Köln.

Ladies and Templefans! Am 15. März feierten Anke Engelke, Janina Sachau, Kai Magnus Sting, Alexis Kara und ich das Finale unserer Paul-Temple-Show im Großen Sendesaal des WDR! Mit dem grandiosen WDR Funkhausorchester Köln unter der Leitung von Arjan Tien conductor! Ein Fest!

Für alle, die es auch erleben wollen: am 04.04. sendet WDR 5 ab 21:05 das komplette Konzert-Hörspiel. Und WDR 3 einen Abend später auch noch einmal. Hurra!

Viel Vergnügen! Herzlichst, Ihr

Bastian Pastewka
Sir Graham Forbes

Paul Temple besucht die lit.COLOGNE

PAUL TEMPLE UND DER FALL GREGORY, präsentiert von Bastian Pastewka und Komplizen; 15.03.2015, 20:00 Uhr, WDR, Klaus-von-Bismarck-Saal, 50667 Köln.

Ich teile eine große Freude, und zwar mit meinen großartigen Komplizen Janina Sachau, Inga Busch, Cathlen Gawlich, Eva Verena Müller, Edda Fischer, Alexis Kara sowie Kai Magnus Sting: wir führen seit 2013 den berühmten und zuvor länger als ein halbes Jahrhundert verschwundenen Durbridge-Krimi “Paul Temple und der Fall Gregory” mit einem Riesenerfolg auf deutschen Bühnen als Live-Hörspiel auf. Am 15.03. wird das wieder passieren und zwar im feierlichen Rahmen der lit.COLOGNE und im großen Sendesaal des Westdeutschen Rundfunks, verstärkt durch die unglaubliche Anke Engelke, sowie, Achtung: gemeinsam mit dem WDR Funkhaus Orchester!

2014-11-10_paul-temple_coverRasch für die neu Hinzugekommenen noch einmal, worum es geht: Aus der Feder von Francis Durbridge stammt die wohl beste „Straßenfeger“- Radio-Serie der 1950er-Jahre: Paul Temple. Es ist die Zeit, als London noch in Mono lebte, die Zeit der Gentleman-Ganoven und vergifteten Dry Martinis. Der erste Fall „Paul Temple und der Fall Gregory“ ist seit seiner Erstausstrahlung 1949 verschollen, aber der deutsche Text wurde erst vor nicht allzu langer Zeit in den WDR-Archiven wiederentdeckt. In dieser Geschichte muss sich Paul Temple in die finsteren Ecken Londons begeben und in dem schmierigen Nachtclub „Brazil“ eine grausige Mordserie aufklären. Doch wer ist der rätselhafte Drahtzieher? Wer ist „Mr. Gregory“? Ein Fall für Paul Temple! Die Regie besorgte Leonhard Koppelmann, die Produktion lag in den Händen von WDR 5 und der HPR live GmbH.

Ich freue mich, mit Ihnen zu feiern, wenn Paul Temples reizende Frau Steve wieder fragt: “Paul …Was ich nicht begreife, ist …”

Mein Tipp! Herzlichst, Ihr

Bastian Pastewka