Heute im BR Fernsehen: Klaus Kinski – Mein liebster Feind

“Keine Woche ohne Kinski!” hieß es zu dessen Lebzeiten, denn Klaus Kinski drehte SEHR viel. Fünf Filme drehte der Schauspieler mit Werner Herzog. Dessen Dokumentation über seine langjährige Zusammenarbeit mit dem extentrischen Mimen sollte man mal gesehen haben, und zu selten kommt diese auf irgendeinem Kanal des deutschen Fernsehens, deshalb heute um 23.30 Uhr dringend BR Fernsehen einschalten – und sich fragen, wer hier eigentlich „verrückt“ ist, wer Henne und wer Ei und warum Herzog nach all den Jahren immer noch so ruhig bleiben kann. Bravo!

“Die Eingeborenen hätten ihn ermordet, wenn ich das gewollt hätte”, sagt Werner Herzog und bezieht sich darauf, dass Kinski seine Wutausbrüche oft vor der kompletten Crew und allen Statisten auslebte. Herzog beruhigte sich in solch Situation einmal mit einem Stückchen Schokolade. Bitte legen Sie sich alle ein, zwei Stückchen Schokolade bereit, wenn Sie das heute Abend sehen.

Herzlichst, Ihr

Bastian Pastewka

2017-09-05T15:34:44+00:00