Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt Facebook Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung.
Akzeptieren

Sie wissen es längst: PASTEWKA ist nach 15 Jahren zu Ende gegangen; und unsere 10. und gleichzeitig letzte Staffel brachte unsere verrückte Geschichte (die 2004, als wir anfingen, nie als Geschichte geplant war) nun zu ihrem unumkehrbaren Schlusspunkt! Unsere Final-Season wurde im Sommer 2019 gedreht und vor 3 Monaten bei Prime Video veröffentlicht, zu einer Zeit, als wir alle nicht ahnen konnten, dass kurz darauf eine überraschende Pandemie folgen würde.

Ich darf Ihnen sagen, dass es uns allen, dem Ensemble und den Macher/innen von PASTEWKA einerseits eine Freude war, die Serie auf diese Weise beenden zu können – und dass wir andererseits außerordentlich berührt von der Tatsache sind, dass viele von Ihnen unsere bescheuerte Rumpelsitcom in den Tagen des Daheimbleibens offenbar als angenehme Ablenkung empfunden oder erstmals kennengelernt haben – was wir über viele Mails, Tweets und Posts, die Sie uns gesendet haben, erfahren durften. Unsere kleine Welt war herrlich erfundener Unsinn; und es war und ist uns eine große Ehre, dass Sie offenbar das ein oder andere Ereignis auch aus Ihrem Alltag kannten – so oder soooooo ähnlich.

In diesen Tagen hat sich unser aller Alltag aber nun geändert; wir leben mit Einschränkungen und gucken noch nicht gelassen in die Zukunft. Wie hätte eine potentielle 11. Staffel von PASTEWKA wohl ausgesehen? Die wir 2020 gar nicht hätten produzieren dürfen, klar; aber wenn doch, hätten wir die Corona-Krise wohl thematisiert? Natürlich hätten wir; aber wie hätten wir das tun können, angesichts der permanenten Veränderung der Nachrichtenlage? Hätte Bastian die Krise überhaupt mitbekommen? Wäre Brucks Burger-Bumms pleite gegangen? Hätte Anne einen Impfstoff erfunden? Und wie groß wäre Kesslers Mundschutz gewesen?

Ich weiß es nicht.

Ich hoffe, Sie sehen uns nach, dass wir mit unserer DVD der Staffel 10 noch einmal beschwingte Before-Corona-Comedy anbieten wollen und nun letztmals alle neuen Episoden, unsere Abschlussdokumentation „Der letzte Trip“, jede Menge Bonus-Unsinn, epische Pannenserien und natürlich total überflüssige Audiokommentare zusammengestellt haben.

Deshalb möchte ich an dieser Stelle zum letzten Mal DANKE sagen; allen voran meinen treuen Familien-Kolleginnen und Kollegen Sonsee Neu, Cristina doRego, Bettina Lamprecht, Sabine Vitua, Matthias Matschke und Dietrich Hollinderbäumer, die den ganzen Quatsch nicht nur ertragen, sondern mit ihrer Geduld, Hingabe und immensem Können überhaupt erst möglich gemacht haben! Außerdem unseren „Rückkehrern“ Lisa Sommerfeldt, Rene Steinke, Claudia Rieschel & Peter Fricke, Oliver Nägele, Rahel Schaber und den vielen anderen Schauspieler/innen, die in unserer Abschlussstaffel dabei waren und sich hier bitte unbedingt angesprochen fühlen müssen.

Ein Dank geht an sämtliche Beteiligten hinter der Kamera: stellvertretend seien unsere Regisseure Erik Haffner und Markus Sehr genannt, sowie mein Produzent und Begleiter seit „Wochenshow“-Zeiten Tobi Baumann, unsere Producerinnen Nina Sollich und Fee Valentin, meine Autoren Sascha Albrecht, Claudius Pläging und Stefan Stuckmann – sowie alle anderen Helferinnen und Helfer bei BRAINPOOL und BACS, dem Ort, wo alles möglich ist! Danke!
Und ein besonders herzliches Dankeschön geht an diejenigen, die unsere Serie überhaupt ermöglicht haben! AN SIE!!!!

Viel Spaß mit dem PASTEWKA-Finale! Bleiben Sie gesund!

Herzlichst, Ihr

Bastian Pastewka
Dr. Roman Engel
(Virologe aus Leidenschaft)