Mit „Papa, Kevin hat gesagt …“ startet Kulturradio vom Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) am Montag, 1. Februar 2016, um 14.10 Uhr eine 20-teilige Comedyserie mit Bastian Pastewka. Kulturradio erweckt einen Klassiker zu neuem Leben. Viele werden sich an die erfolgreiche ARD-Hörspielserie mit dem Titel „Papa, Charly hat gesagt …“ erinnern, die in den 1970er und 80er-Jahren Kultstatus besaß.

Papa, Kevin hat gesagt
  • Autoren: Tom Peuckert, Samir Nasr und Regine Ahrem
  • Sprecherin und Sprecher: Mia Carla Oehring (Greta), Bastian Pastewka (Papa)
  • Format: 1 Audio CD
  • Laufzeit: ca. 1 h 15 min
  • Sprache: Deutsch
  • Verlag: Der Audio Verlag
  • Auflage: 1 (22. Juli 2016)

Angepasst an heutige Zeiten bleibt die Ausgangssituation: Ein etwa neunjähriges Kind verstrickt seinen Vater in ein zermürbendes Frage- und Antwortspiel. In jeder Folge und mit dem immer gleichen Einstieg – „Papa, Kevin hat gesagt, sein Vater sagt“ – konfrontiert Greta ihren Vater mit den Wertvorstellungen der eher bildungsfernen Kevin-Welt. Und Gretas Vater, ein Leistungsträger par excellence, muss erleben, wie er sich durch die hartnäckigen Nachfragen seiner Tochter immer wieder in seine eigenen Widersprüche verwickelt.

Die Rolle des Vaters verkörpert einzigartig Bastian Pastewka, der glaubhaft vorführt, wie ihn seine Tochter regelmäßig an den Rand der Verzweiflung bringt. Und die zehnjährige Mia Carla Oehring, die hier ihre erste Hörspielrolle spielt, wird ihrem Gegenpart – zwischen Unschuld und Raffiniertheit schwankend – als wissbegierige Nervensäge mehr als gerecht: ein Dreamteam.

Fotos: © rbb/Thomas Ernst/Screenshots

Besetzung

  • VaterBastian Pastewka
  • GretaMia Carla Oehring

Stab

  • AutorenTom Peuckert, Samir Nasr und Regine Ahrem
  • RegieRegine Ahrem
  • TonWencke Decker, Martin Seelig
  • RedaktionMichael Becker

Die Folgen

01. Ansage, 02. Nazis, 03. Gut und Böse, 04. Vegetarier, 05. Elite, 06. Sonne, 07. Status, 08. Helfen, 09. Quote, 10. Spielen, 11. Hartz IV, 12. Frauen, 13. Rauchen, 14. Klima, 15. Gesundheit, 16. Geiz, 17. Familie, 18. Prolls, 19. Alkohol, 20. Monogamie, 21. Griechen, 22. Absage.