Radio Bremen wird 70 Jahre alt – und Nordwestradio bringt in dieser langen Nacht ganze acht Stunden die besten Hörspiel-Krimi-Schätze aus einer Zeit, als Bremen noch schwarz-weiß sendete, als das Radio „Klönkasten“ genannt wurde und sich vor Mitternacht düstere Stimmen erhoben.

Friedrich Schütter, Günter Strack, Manfred Steffen, Hans Paetsch, Günther Neutze, Gudrun Daube, Renate Schroeter, Josef Dahmen, Friedrich W. Bauschulte, Heinz Reincke und viele mehr werden in dieser XL-Sendung zu hören sein, es gibt besten Krimi-Stoff und Schauer-Lesungen aus der Schattenwelt. Rechnen Sie mit dem Schlimmsten.

Bastian Pastewka gruselt sich und erinnert von 22.05 Uhr bis morgens früh um 06:00 Uhr an ausgewählte Bremer Hörspiel-Krimis, ihre Schauspielerinnen und Schauspieler.

In dieser zweiten Sendung laufen:

Dickie Dick Dickens (Episode 2.01)

Kriminalsatire von Rolf und Alexandra Becker

Die älteste erhaltene Folge aus dem Bremer Archiv

Mit Jürgen Scheller, Helga Keck, Gudrun Daube, Gefion Helmke, Günter Siebert

Fritz Schlegel, Klaus Stieringer und Jürgen Thormann

Regie: Günter Siebert. RB 1960 (26:38 Minuten)

Manche sterben gar nicht

von Robert H. Felton

Mit Volker Lechtenbrink, Peter Striebeck, Alf Marholm, Friedrich Schütter, Helmut Ahner, Hans Krull, Gudrun Daube und anderen.

Regie: Günter Siebert. RB 1970 (29:05 Minuten).

Geben Sie mir Dr. Parker

von Arnold E. Ott

Mit Hannes Krüger, Hellmut Lange, Kurt Zielke, Trudik Daniel, Eleonore Schroth,

Inken Sommer, Dieter Klein und Fabian Wander.

Regie: Horst Loebe. RB 1962 (32:11 Minuten).

Gänsehaut vor Mitternacht: Gespenstergeschichte

von Wolfgang Altendorf

Gelesen von Günther Neutze

RB 1962 (10:01 Minuten)

Galavorstellung

von Bert Brix nach einem Roman von Richard Sale

Mit Ernst von Klipstein, Josef Dahmen, Dagmar Altrichter, Herzlieb Kohut, Herbert Steinmetz, Marianne Grote, Bernd Wiegmann, Friedrich W. Bauschulte, Rosemarie Dietrich, Gudrun Daube und andere.

Regie: Günter Siebert. RB 1958 (56:53 Minuten).

In zweiter Instanz

von Edna Sherry

Zusammenschnitt des ursprünglich vierteiligen Hörspiels

Mit Günter Strack, Walter Starz, Günter Witte, Gerhard Lippert, Helmut Oeser, Marion Böttcher, Eleonore Schroth, Karin Behrmann, Klaus Höhne, Herbert Steinmetz, Kurt Meyerhoff, Gudrun Daube, Walter Bäumer und anderen

Regie: Günter Siebert. RB 1963 (01:42:01 Minuten)

Gänsehaut vor Mitternacht: Anruf nachts um Drei

von Wolfgang Altendorf

Gelesen von Günther Neutze. RB 1962 (05:49 Minuten)

Der Mann auf der Feuerleiter

von Arnold E. Ott

Mit Hans Paetsch, Gustav Rothe, Günther Witte, Ellen Waldeck und Herbert Steinmetz

Regie: Günter Siebert. RB 1963 (32:31 Minuten)

Fahrerflucht

von Neil Clark

Mit Günther Neutze, Herbert Leonhardt, Sigrid Zimmermann, Gudrun Daube, Rudolf Günther Wagner, Kurt Zielke und anderen

Regie: Günther Siebert. RB 1969 (26:25 Minuten)

Eglantine

von Ewa Szumanska

Mit Konstantin Paloff, Elisabeth Kuhlmann, Roma Bahn, Heinz Reincke und Renate Schroeter

Regie: Heinz von Cramer. RB 1965 (21:39 Minuten)

Wer immer lügt – oder: Verabredung zu zwei Alibis

von Eckard Mieder

Mit Anika Mauer und Ulrich Pleitgen:

Regie: Holger Rink. RB 2001 (18:48 Minuten)

Strafentscheid

von Michael Brett

Mit Giselher Schweitzer, Manfred Steffen, Eberhard von Gagern, Ursula Sieg, Walter Bäumer, Gudrun Daube, Renate Bopp, Sieghold Schröder, Heinz Fricke und Carl Maria Willeke

Regie: Günther Siebert. RB 1960 (34:40 Minuten)

Gänsehaut vor Mitternacht: Ein perfekter Mord

von Cyril Hare

Gelesen von Gert Haucke. RB 1972 (16:09 Minuten)

Anruf am Abend

von Johannes Freisel

Mit Susanne Eggers, Herbert Steinmetz, Gisela Ziegler und Hans Krüger

Regie: Günter Siebert. (RB 1955, 19:38 Minuten)

Nordwestradio 2015